Eine Garde politischer Greise beschädigt den Premier

Angela Köhler

Von Angela Köhler

Do, 31. Januar 2002

Kommentare

Der Rücktritt der japanischen Außenministerin Tanaka wurde von erzkonservativen LDP-Funktionären erzwungen.

Unter dem massiven Druck erzkonservativer Funktionäre der Liberal-Demokratischen Partei (LDP) hat sich Japans Regierungschef Junichiro Koizumi von seiner politisch umstrittenen, beim Wähler aber als Reformerin sehr populären Außenministerin Makiko Tanaka getrennt. Anderenfalls hätte eine Allianz aus dem eigenen Partei-Establishment und der Hauptopposition im Tokioter Reichstag die Verabschiedung des Staatshaushaltes blockiert. Der Premierminister wäre in diesem Fall weitgehend handlungsunfähig gewesen.
Koizumi stand zum Schluss derart mit dem Rücken zur Wand, dass er sich seiner politischen Weggefährtin, der er seinen Aufstieg zum ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung