Zisch-Schreibwettbewerb Herbst 2010

Eine lehrreiche Geschichte aus dem Urwald

Xenia Schneider, Klasse 4 b,

Von Xenia Schneider, Klasse 4 b &

Di, 30. November 2010 um 15:07 Uhr

Schreibwettbewerb

Von Xenia Schneider, Klasse 4 b, Maria Sibylla Merian GS in Endingen

Eines Tages versammelten sich in einem Wald die Tiere: Ein Affe, eine Eule, ein Nilpferd und ein Maulwurf. Das Thema dieses Tages war: der Beruf. Na ja, es war natürlich ein verzauberter Wald. Weil die Tiere normalerweise nicht reden können.

Als erster begann das Nilpferd zu reden: "Ich möchte gerne Koch werden. Dann könnte ich jeden morgen zum Frühstück Schwarzwälder Kirschtorte essen". "Ha-ha-ha", lachte der Affe. " Du bist schon sowieso dick und willst noch Koch werden?" Da rief das Nilpferd empört: "Das stimmt doch nicht". "Und ich werde Reporterin", prahlte der Affe. " Ich reise dann durch die ganze Welt und erlebe spannende Dinge und ich ...." Plötzlich mischt sich der Maulwurf ein: "Du sollst erstmals gute Manieren lernen, denn es ist unhöflich beim Sprechen Kaugummi im Mund zu haben". Der Affe machte eine unschöne Grimasse und wandte sich weg.

Der Maulwurf sprach weiter: "Ich würde lieber ein Filmstar werden. Ich gucke nämlich gerne Filme an". Nur die alte weise Eule hat lange geschwiegen. Als sie gefragt wurde: "Was willst du, Eule, werden?" antwortete sie: "Um irgendwas zu werden, muss man viel lernen. Ohne Fleiß kein Preis". Mit wenigen Worten hat die Eule die Tiere zum Nachdenken gebracht.