Kommentar

Eine Reform des Wahlrechts steht in den Sternen

Bernhard Walker

Von Bernhard Walker

Mi, 10. Oktober 2018 um 22:02 Uhr

Kommentare

Der Bundestag hat zu viele Parlamentarier und kostet viel Geld. Eine Reform kommt nicht vom Fleck – weil Parteien und Fraktionen um Pfründe fürchten, meint Bernhard Walker.

Der frühere Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) hat sich, salopp gesagt, den Mund fusselig geredet. Nur leider blieben alle Mahnungen für eine Reform des Wahlrechts ungehört. Deshalb hat der Bundestag 709 Mitglieder. Und die Ausgaben für das Parlament betragen laut Rechnungshof 2019 knapp eine Milliarde Euro.

Trotzdem steht eine Reform in den Sternen. Das ist deshalb so gravierend, weil die ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ