Einmal mehr Verdruss im kleinen Grenzverkehr

Michael Baas

Von Michael Baas

Sa, 14. April 2018

Lörrach

EU fordert für die Veredelung von Schweizer Autos in hiesigen Werkstätten eine Sicherheitsleistung / Zoll will Verfahren vereinfachen.

LÖRRACH. Der kleine Grenzverkehr zwischen Deutschland und der Schweiz gerät immer wieder unter die Räder der großen Politik. Konkret geht’s um südbadische Werkstätten, die Autos aus der Schweiz "aktiv veredeln". Der Begriff bezeichnet Arbeiten, die über die turnusmäßige Wartung und instandhaltende Reparaturen hinausgehen. Nach der Neufassung des Zollcodexes der Europäischen Union (EU) werden dafür hohe finanzielle Sicherheiten fällig. Da sehen Wirtschaftskammern und regionale Politiker im Interesse der Werkstätten Änderungsbedarf. Nach einer Gesprächsrunde dazu in Weil ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung