Grippaler Infekt

Einsatz von Waldschmidt in Mainz eher unwahrscheinlich

David Weigend

Von David Weigend

Do, 16. Januar 2020 um 18:11 Uhr

SC Freiburg

Luca Waldschmidt, Stürmer des SC Freiburg, droht in Mainz wegen einer Erkältung auszufallen. Auf der Kippe steht auch der Einsatz von Nico Schlotterbeck, den ebenfalls eine Erkältung plagt.

Fußball-Bundesligist SC Freiburg hat den Vertrag mit Stürmer Lucas Höler verlängert. Dies teilte SC-Sprecher Sascha Glunk in der Pressekonferenz am Donnerstag mit. Zur Laufzeit des Vertrags gab es keine Angaben. Der 25-jährige Höler kam 2018 zum Sportclub. Der Weg in die Bundesliga führte für ihn über die 4. Liga in Oldenburg, die 3. Liga bei Mainz II und die 2. Liga in Sandhausen. In 61 Pflichtspielen im SC-Trikot erzielte er neun Treffer und steuerte vier Torvorlagen bei – vier Tore und vier Vorlagen davon in der laufenden Spielzeit. SC-Trainer Christian Streich sagte: "Lucas hat sich im Training kontinuierlich gesteigert. Ich hätte vor anderthalb Jahren nicht gedacht, dass er heute schon auf diesem Niveau spielt. Er ist für uns ein sehr wichtiger Spieler, als Persönlichkeit in der Kabine und auf dem Platz." Gleichwohl seien auch Streichs Ansprüche an Höler gestiegen: "Ich möchte, dass es bei ihm so bleibt und dann noch weiter geht. Zufrieden bin ich noch nicht."

Höfler ist in Mainz gesperrt

Am Samstag (15.30 Uhr/Sky) bestreitet der SC Freiburg sein erstes Rückrundenspiel beim Tabellenvierzehnten Mainz 05. Nicolas Höfler (fünfte gelbe Karte) ist für diese Partie gesperrt, der Einsatz von Stürmer Luca Waldschmidt ist wegen eines grippalen Infekts eher unwahrscheinlich. "Es wird sehr eng bei ihm", sagte Streich. Gefährdet ist auch der Einsatz von Verteidiger Nico Schlotterbeck, der ebenfalls erkältet ist. "Bei Nico müssen wir abwarten."

Die Freiburger hatten in der Vergangenheit oft Probleme in Mainz. In zehn Spielen gab es dort bislang drei Remis, sieben Niederlagen und noch keinen Sieg. Streich will sich von dieser Bilanz nicht beeindrucken lassen. Immerhin endete das Hinspiel ja auch 3:0 für den Sportclub, es bildete den Auftakt für einen beflügelnden Saisonstart. Die Formkurve der Mainzer zeigt derzeit allerdings nach oben. Während des Trainingslagers in Marbella besiegten sie Borussia Dortmund am Samstag mit 2:0.