Account/Login

Einwände von der Basis

  • Mo, 19. Dezember 2011
    Kreis Waldshut

     

Kultusstaatssekretär Frank Mentrup erläuterte Bürgermeistern und Rektoren die neue Bildungspolitik des Landes.

In der Kritik: Die Lehrerversorgung an den Schulen im Kreis Waldshut.   | Foto: DPA
In der Kritik: Die Lehrerversorgung an den Schulen im Kreis Waldshut. Foto: DPA

WALDSHUT-TIENGEN (rog). "Wir wollen die Bildungspolitik wieder stärker zur Sache der Akteure vor Ort machen." Dies sagte der baden-württembergische Kultusstaatssekretär Frank Mentrup (SPD) bei einer Veranstaltung, die sich in Waldshut mit den Schulreformen der grün-roten Landesregierung befasste.

Auf Einladung des SPD-Landtagsabgeordneten Alfred Winkler aus Rheinfelden widmete die Veranstaltung in der Justus-von-Liebig-Schule sich dem Thema "Neue Bildungspolitik – konkrete Auswirkungen für Schulen und Kommunen". Darüber sprach der Kultusstaatssekretär aus Ettlingen vor ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar