Baden-Württemberg

Eis nur auf Bestellung: Welches Geschäft darf öffnen, welches nicht?

Barbara Schmidt

Von Barbara Schmidt

Fr, 10. April 2020 um 17:48 Uhr

Wirtschaft

BZ-Plus Baumärkte und Gärtnereien im Südwesten haben offen, Blumenläden nicht: Solche Regelungen rufen bei Verbrauchern wie Einzelhändlern Kopfschütteln hervor. Nun hat das Land die Vorschriften für Eisdielen präzisiert.

In der Sonne sitzen und ein Eis schlecken? Das geht in Corona-Zeiten nur mit Vorbestellung oder mit industriell gefertigtem Eis aus dem Supermarkt. Während Gastronomen und die meisten Fachhändler in Baden-Württemberg seit bald vier Wochen ihre Betriebe geschlossen halten müssen, sind Lebensmittelläden und Baumärkte offen. Es gibt auch Grenzfälle.
Dürfen Eisdielen öffnen?
Wer beschließt solche Verbote?
Das Sozial- und das Wirtschaftsministerium in Abstimmung mit dem Staatsministerium. Dabei gehe es um ein Abwägen ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung