Account/Login

Eisenbach schwimmt gegen den Strom der Zeit

  • Mi, 17. Dezember 2014
    Eisenbach

     

BZ-SERIE: Die Orgel der Gemeinde fällt als eines der neuesten Instrumente der Region ins Auge / Vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten für den Organisten.

Der Orgelbauer setzte der Strenge des Emporenraumes Bewegung entgegen.   | Foto: Karla Scherer
Der Orgelbauer setzte der Strenge des Emporenraumes Bewegung entgegen. Foto: Karla Scherer
1/2

EISENBACH. Beim Blick auf die heimische Orgellandschaft fällt die Eisenbacher Orgel als eines der neuesten Instrumente ins Auge. Das Instrument der Orgelbaufirma Claudius Winterhalter aus Oberharmersbach wurde am 23. Oktober 2011 eingeweiht.

Ist dies nicht eine zur kirchlichen Entwicklung gegenläufige Bewegung, möchte man fragen. Lohnt sich ein neues Instrument für eine Pfarrei, die gerade einmal 830 Katholiken zählt? Eine gewisse Gegenläufigkeit scheint aber in der Kirche in Eisenbach Tradition zu haben.
Einen ersten Anlauf, eine eigene Kirche zu errichten, unternahmen die Eisenbacher im Jahre 1908. Dann kam aber der Erste Weltkrieg dazwischen. Umso mehr wundert es, dass die Grundsteinlegung zur heutigen Kirche "Sankt Benedikt" unter der Naziherrschaft im Jahre 1933 erfolgen konnte. Zwei Jahre später wurde der ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar