fudder-Test

Eisessen in Freiburg: Die Top 10 Eisdielen in Freiburg

fudder-Redaktion

Von fudder-Redaktion

Mo, 25. Juni 2018 um 17:49 Uhr

Geschäfte (fudder)

Eis geht immer! fudder hat die zehn besten Eisdielen in Freiburg getestet. Fünf der Eisdielen hat unsere Jury ausgesucht, die anderen fünf haben unsere Leser in einem Voting bestimmt. Auf die Plätze, fertig, schleck!

Wie cremig ist das Eis? Wie ausgefallen sind die Sorten? Stimmt das Preis-Leistungsverhältnis und passt das Ambiente? Die fudder-Redaktion hat sich auf die Suche nach den besten Eisdielen in Freiburg gemacht – und sie zusammen mit Leserinnen und Lesern gefunden. Eine Experten-Jury* hat fünf Lokale ausgewählt, die ihrer Meinung nach zu den Top-Adressen gehören. Fünf weitere Lokale haben die User per Voting bestimmt. Wir haben alle ausführlich getestet.

fudders ultimative Eis-Liste
(Die Reihenfolge ist zufällig und stellt kein Ranking dar)

Mona Lisa
Café Ruef
Eiscafé Nart
Portofino
Incontro
Cream Garden Letizia
Eiscafé Limette
Hofeis
Eisdiele Mariotti
Eiscafé Castaldi
(Mit einem Klick auf den Namen geht’s direkt zum entsprechenden Test weiter unten)



Mona Lisa


Atmosphäre: Menschen drängen sich durchs Gewühl, Bahnen klingeln, Stimmengewirr. Am Bertoldsbrunnen, direkt an der Haltestelle der Linie 1 gelegen, wirkt die Eisdiele zwischen Friseursalon und Metzgerei erst mal alles andere als gemütlich. Doch etwas versteckt befinden sich im hinteren Teil des Cafés gemütliche Sitzgelegenheiten und sogar ein kleiner Außenbereich. Von der Hektik der Straße ist unter den knallgelben Sonnenschirmen nichts mehr zu spüren.

Auswahl: Es gibt viel zu entdecken! An die dreißig Sorten aus eigener Herstellung präsentieren sich farbenfroh hinter der Glastheke. Abenteuerlustige kommen hier voll auf ihre Kosten, denn neben den klassischen Sorten wie Schokolade und Vanille hat das Eiscafé auch Ausgefallenes wie Giotto und Zimt, die Haussorte "Mona Lisa" sowie Sommerangebote namens "Summer in the City" im Sortiment.

Auch das vielfach in Vergessenheit geratene Waldmeistereis hat hier seinen Platz gefunden. Wer trotz Diät nicht auf Eis verzichten will, wird ebenfalls fündig: Für Figurbewusste gibt es Reiseis, für Veganer vor allem eine große Auswahl an fruchtigen Sorten.

Ebenso vielfältig ist die Auswahl an Eisbechern, von denen auch ein beachtlicher Teil zum Mitnehmen angeboten werden. Neben einer gesonderten Spaghettieis-Karte, die unter anderem ein Melonen-Spaghettieis beherbergt, wird im Mona Lisa offensichtlich viel Wert auf Frucht- und Joghurtkombinationen gelegt. Aber ob sich schon mal jemand an den Steinpilz-Becher getraut hat … ?

fudder Geheimtipp: Lust auf einen Cocktail, doch der Alkohol steigt bei Sommersonne und Hitze schnell in den Kopf? Die Lösung ist ein Eisbällchen der Sorte Mojito. Das Zitrone-Minz-Eis sorgt auf jeden Fall für eine wohltuende Erfrischung.

Kugelgröße: Normal.

Cremigkeit: Auf Grund der durchschnittlichen Cremigkeit schmilzt das Eis recht schnell. Liegen die Außentemperaturen etwas höher, ist also flinkes Schlecken angesagt. Darunter leidet allerdings der Genuss; für die ausgefallenen Sorten möchte man sich doch etwas mehr Zeit nehmen.

Waffel: Ein solides, knackiges Hörnchen – ohne Sperenzchen wie Schokolade oder Krokant am Rand.

Optik: Blau, pink, grün – hinter der Glastheke des Cafés leuchtet es in allen erdenklichen Farben. Süßigkeiten, Pralinen und Früchte garnieren die Eistöpfe und laden zum Probieren ein.

Crowd: Wegen seiner zentralen Lage profitiert das Mona Lisa vor allem von der Laufkundschaft. Im versteckten Sitzbereich trifft man eher einige ältere Herrschaften.

Preis: Eine Kugel auf die Hand gibt es für 1 Euro.

Gesamturteil: Das Mona Lisa punktet vor allem durch seine Auswahl an ungewöhnlichen Sorten, weniger durch herausragende Eisqualität. Für Abenteuerlustige und zum Auf-die-Hand-Nehmen ein großer Spaß, Entscheidungsunfreudige dürften bei der Vielfalt allerdings schnell überfordert sein. In diesem Fall lohnt es sich, sich von der hektischen Atmosphäre im vorderen Teil des Cafés nicht abschrecken zu lassen und im Sitzbereich in Ruhe einen Eisbecher zu genießen.

Öffnungszeiten: täglich 10:00 – 00:00 Uhr
Adresse: Salzstraße 6, 79098 Freiburg

(Testerin: Leah Biebert)



Café Ruef


Atmosphäre: Das traditionsreiche Café Ruef in der Karthäuserstraße ist eigentlich mehr Restaurant und Bar als Eisdiele. Deshalb wirkt die kleine Eistheke im hinteren Bereich des urig-dunklen Raumes auch erstmal ein bisschen fremd. Das hausgemachte Eis der Eismanufaktur Ruef bekommt man aber nicht nur im Café selbst, sondern auch bei anderen Cafés und Verkaufspunkten im Stadtgebiet. Seit diesem Sommer gibt es außerdem einen Eisstand an der Alten Apotheke im Stühlinger – direkt neben dem Stühlinger Kirchplatz, wo man es sich bei gutem Wetter mit seinem Eis auf der Wiese bequem machen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ