Energiekrise

Elektrizitätswerke Schönau: "Atomkraft ist gefährlich und teuer"

Bernd Kramer

Von Bernd Kramer

Di, 09. August 2022 um 10:19 Uhr

Wirtschaft

BZ-Abo "Wir können die Energiekrise bewältigen", sagt EWS- Vorstandsmitglied Armin Komenda. Von Atomstrom hält der südbadische Ökostromanbieter nichts, der bald die Preise erhöht. Entscheidend sei es, Energie zu sparen.

Wie soll die Energieversorgung der Zukunft angesichts des Ukraine-Krieges aussehen? In welche Richtung entwickelt sich der Strompreis? Bernd Kramer sprach mit Armin Komenda, Vorstandsmitglied des weit über die südbadischen Grenzen hinaus bekannten Ökostromanbieters.
BZ: Müssen wir denn im nächsten Winter im Dunkeln sitzen, weil es angesichts von Gasknappheit zu wenig Strom in Deutschland gibt? Gas wird auch zur Erzeugung von Strom verwendet.
Komenda: Nein, es wird nicht an Strom mangeln. Die Bundesrepublik produziert mehr Strom als sie verbraucht. Derzeit fließt zum Beispiel viel Strom aus Deutschland nach Frankreich, weil dort mehrere Atomkraftwerke aufgrund technischer Probleme nicht arbeiten können.
BZ: Übertreiben also jene, die vor Engpässen warnen?
Komenda: Wir können ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

BZ-Abo -Artikel - exklusiv in Ihrem Abonnement!

Jetzt weiterlesen mit Ihrem kostenlosen Probemonat:

BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • 1 Monat kostenlos testen
Jetzt kostenlos weiterlesen

jederzeit kündbar

Bereits Abonnent/in der gedruckten Badischen Zeitung? Hier kostenlosen Digital-Zugang freischalten.

BZ-Digital Premium 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Digitale Zeitung als BZ-eZeitung und BZ-App
  • Rabatte und Events mit der BZ-Card
  • 1 Monat kostenlos testen
Jetzt kostenlos weiterlesen

jederzeit kündbar

Bereits Abonnent/in der gedruckten Badischen Zeitung? Hier kostenlosen Digital-Zugang freischalten.

Zurück

Anmeldung