Account/Login

Vor der Premiere

Elisabeth Kopp und Anja Schweitzer über ihre Rollen in "Maria Stuart"

  • Di, 14. Januar 2020, 19:50 Uhr
    Theater

BZ-Plus Sie spielen Königinnen auf dünnem Eis: Ein Interview mit den Schauspielerinnen Elisabeth Kopp und Anja Schweitzer, die am Theater Freiburg in "Maria Stuart" zu sehen sein werden.

Anja Schweizer (links) und Elisabeth K...eim Gespräch im Freiburger Theatercafé  | Foto: Thomas Kunz
Anja Schweizer (links) und Elisabeth Kopp beim Gespräch im Freiburger Theatercafé Foto: Thomas Kunz

Zwei Königinnen im Duell, zwei Antagonistinnen, wie sie gegensätzlicher kaum sein könnten. Sie stehen sich in Schillers Drama "Maria Stuart" gegenüber. Am Nachmittag, eine Woche vor der Premiere des Stücks am Theater Freiburg, sitzen die Schauspielerinnen Anja Schweitzer und Elisabeth Kopp nebeneinander beim Kaffee. Sie kommen direkt aus der Probe, und es ist nicht immer auszumachen, ob die eine gerade als Maria Stuart antwortet oder als Elisabeth Kopp, die andere als Königin Elisabeth oder als Anja Schweitzer. Das Gespräch führte Kathrin Kramer.

BZ: Wer ist Maria Stuart, respektive Königin Elisabeth für Sie?
Elisabeth Kopp: Maria ist für mich ein impulsiver Mensch, intelligent, gebildet, kunstinteressiert. Und sie kann, obwohl mir da alle widersprechen, politisch sehr klar denken. Rhetorisch einwandfrei. Nur in entscheidenden Momenten ist die Diplomatie nicht ihre Stärke. Da ist die Impulsivität wieder ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar