Fremdsprachen

Lehrer und Eltern protestieren gegen französische Schulreform

Bärbel Nückles

Von Bärbel Nückles

Mi, 20. Mai 2015 um 00:05 Uhr

Elsass

In Frankreich soll 2016 bei der Mittelschule eine Schulreform in Kraft treten. Dann wird es weniger Fremdsprachenunterricht geben. Dagegen gibt es Proteste, auch im Elsass.

Die französische Mittelschule, das Collège, gilt seit Langem als schwächstes Glied des französischen Schulsystems. Eine Reform, die 2016 in Kraft tritt, soll den Missstand richten – mit weniger Fremdsprachenunterricht und dem Wegfall von Wahlklassen, die angeblich nur die Mittelstandselite fördern. Gegen diese Reform richtet sich großer Protest auch im Elsass. Am Dienstag demonstrierten Lehrer und Eltern in Straßburg.

"Wir brauchen dringend eine Reform", ruft Streikführer José Pozuelo, Sekretär der linken Snes, einer von sieben Lehrergewerkschaften, die in ganz Frankreich den Widerstand gegen die Regierungspläne mobilisiert haben. Pozuelo steht mit einigen Hundert ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ