Zentrum der Lebkuchenproduktion

Gertwiller – ein Besuch im Lebkuchenwunderland

Bärbel Nückles

Von Bärbel Nückles

So, 10. Dezember 2017 um 12:58 Uhr

Südwest

Der Advent hat im Elsass der Sommersaison touristisch den Rang abgelaufen. Das liegt auch an dem kleinen Dorf Gertwiller, dem Zentrum der französischen Lebkuchenproduktion.

Beim Anblick der Lebkuchenbäckerei drängt sich schlagartig die Beschreibung des Hexenhauses aus "Hänsel und Gretel" auf. Familie Habsiger muss das Märchen im Sinn gehabt haben. Die Fassaden sind so bemalt und dekoriert, als wäre es verlockendes Naschwerk. Drinnen gibt es, was die Außenansicht verspricht: Lebkuchen in allen Variationen.

Hätten Hänsel und Gretel hier Unterschlupf gesucht, es wäre ihnen besser ergangen als im Märchen. Hier hat niemand Böses im Sinn. Auf langen Holztischen stapeln sich die Lebkuchenmännchen und -herzen. Es duftet warm und süß.

Thomas Habsiger fasst sich ein Herz und begrüßt auf Deutsch eine Reisegruppe aus Hannover. Nach den ersten Sätzen übergibt er das Wort doch lieber an die Gästeführerin und lässt übersetzen. Seit 1806 werde hier das berühmte Gebäck hergestellt, sagt Habsiger. Er listet die Zutaten auf: Mehl, Honig, Wasser, Gewürze. Hinter ihm laufen Bäcker und Bäckerinnen fleißig in der Stube hin und her, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ