Bau des Nahwärmenetzes kann beginnen

Nikolaus Bayer

Von Nikolaus Bayer

Sa, 05. November 2016

Elzach

Spatenstich in Elzach / Versorgung der Kernstadt als Ziel / Anerkennung vom Landesumweltministerium für das "Musterprojekt" / Drei Jahre für Netzverlegung.

ELZACH. Die dick isolierten, zwei Leitungen umschließenden Röhren lagen in der Freiburger Straße schon bereit. Davor versammelt hatten sich etwa 100 Bürgerinnen und Bürger, unter ihnen viele anschlusswillige Anlieger. Sie alle waren gekommen, um dem Spatenstich beizuwohnen, mit dem die Verlegearbeiten am Elzacher Nahwärmenetz nun beginnen. Einer der Ehrengäste war Helmfried Meinel, Ministerialdirektor und Amtschef des Landesumweltministeriums, der Elzach zu diesem "Musterprojekt" und dem "Mut zur Innovation" beglückwünschte.

Bürgermeister Roland Tibi hob das "ehrenamtliche Engagement" des vierköpfigen Vorstands der Nahwärmegenossenschaft (NGE) hervor. Durch deren Arbeit sei aus dem ursprünglichen Quartierskonzept der Stadt "die große Idee einer Stadtversorgung" geworden, die jetzt Realität werde. Die Stadt habe hohes Interesse an dieser Wärmeversorgung ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung