Wer wo im Alter wohnen will

Gabriele Zahn

Von Gabriele Zahn

Fr, 17. Juli 2015

Elzach

MdL Sabine Wölfle erläuterte das neue "Gesetz für unterstützende Wohnformen, Teilhabe, Pflege".

ELZACH. Im vergangenen Jahr wurde von der Landesregierung das "Gesetz für unterstützende Wohnformen, Teilhabe und Pflege" (WTPG) verabschiedet. Dieses neue Gesetz löst das bisherige Landesheimgesetz ab. Auf Einladung des SPD-Ortsverbands Elzach stellte die Landtagsabgeordnete Sabine Wölfle aus Waldkirch die Neuerungen vor.

Die Familienstrukturen haben sich verändert, stellten Michael Meier, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Elzach, und Kreisrätin Pia Lach aus Winden fest. Da immer mehr Menschen gepflegt werden müssten und es der Wunsch der Pflegebedürftigen sei, wohnortnah gepflegt zu werden, sollten die Möglichkeiten des neuen WTP-Gesetzes vorgestellt werden.

In den nächsten Jahren werde die Anzahl an pflegebedürftigen Menschen stark steigen, sagte Wölfle. Dafür gebe es viele Gründe. Das alte Heimgesetz kenne nur die Alternative "Pflegeheim" oder "Häuslichkeit". Bei ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ