Account/Login

Kampf gegen Covid

EMA und WHO sprechen sich für Astrazeneca für alle aus

  • dpa

  • Mi, 07. April 2021, 21:15 Uhr
    Deutschland

     

Großbritannien schränkt die Nutzung des Corona-Impfstoffs von Astrazeneca ein, während internationale Gesundheitsbehörden ihre Empfehlung trotz der seltenen Nebenwirkungen nicht ändern.

Weiter im Fokus: das Vakzin von Astrazeneca  | Foto: Robert Michael (dpa)
Weiter im Fokus: das Vakzin von Astrazeneca Foto: Robert Michael (dpa)
Die Überprüfungen seltener Fälle von Blutgerinnseln nach einer Impfung mit dem Astrazeneca-Impfstoff durch Experten in der EU und Großbritannien haben am Mittwoch überraschende Ergebnisse erbracht. Während die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) zwar feststellte, dass es sich um Nebenwirkungen des Vakzins handelt, nahm sie keine Änderung an ihrer ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar