Emanzipation in homöopathischen Dosen

Ronny Blaschke

Von Ronny Blaschke

Mi, 01. Dezember 2021

Ausland

BZ-Plus In der Frauenpolitik des WM-Gastgebers Katar ist das Spannungsfeld zwischen dem offiziellen Anspruch auf Modernität und den gesellschaftlichen Normen zu spüren.

. In gut einem Jahr beginnt die Fußball-Weltmeisterschaft der Männer in Katar. Das Land will das Großereignis nutzen, um sich als modern darzustellen. Dabei müssen dort Frauen häufig noch die Erlaubnis eines männlichen Vormunds einholen. Das Herrscherhaus will die Ausgrenzung auch mit Hilfe des Fußballs überdecken.

Vor wenigen Tagen machte das katarische Fußballnationalteam der Frauen international Schlagzeilen. Die Auswahl traf in einem Freundschaftsspiel auf das Nationalteam Afghanistans. Der Austragungsort: das Khalifa-International-Stadion in Doha, eine jener Spielstätten der Männer-WM 2022. In einer Pressemitteilung betonten katarische Entscheidungsträger die Rolle des Emirats bei der "sicheren Evakuierung von mehr als 70 000 Menschen aus Afghanistan". Im August hatten dort die Taliban die Macht übernommen.
Hassan Al Thawadi, der Organisationschef der WM 2022, nannte die Unterkünfte der afghanischen Evakuierten in Katar einen "sicheren Raum", um den "Jugendlichen und Familien ein Gefühl der Zugehörigkeit zu geben". Zum Angebot zählen: eine Kindertagesstätte, Kurse in Yoga, Pilates und Kunstworkshops. Die afghanischen Fußballerinnen konnten an einer Fortbildung für Trainerinnen teilnehmen. Hassan Al Thawadi: "Wir freuen uns sehr über diese Gelegenheit und hoffen, dass wir diese inspirierenden ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung