Emanzipation von der Väterwelt

Kathrin Kramer

Von Kathrin Kramer

Do, 26. September 2019

Theater

VOR DER PREMIERE II: Christina Tscharyiski inszeniert Ödön von Horváths Schauspiel "Kasimir und Karoline" am Theater Freiburg.

In der Regieassistenz an deutschsprachigen Theatern beträgt der Frauenanteil laut Verein "Pro Quote Bühne" 51 Prozent. Am Regiepult jedoch sitzen immer noch zu 70 Prozent Männer. Christina Bona Maria Tscharyiski ist weiblich, klein von Statur, und die 30 Jahre, die sie alt ist, sieht man ihr nicht an. Damit erfüllt sie beste Voraussetzungen, beim Casting für Regieaufträge übersehen zu werden. Aber die österreichisch-bulgarische Regisseurin, die gerade das Schauspiel "Kasimir und Karoline" von Ödön von Horváth am Freiburger Theater inszeniert, wird derzeit ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung