Corona und die Abstandsregeln

Emmendingen: Bußgeld für Uneinsichtige

Sylvia-Karina Jahn

Von Sylvia-Karina Jahn

Do, 09. April 2020 um 11:24 Uhr

Emmendingen

BZ-Plus Jeder weiß es: Abstand halten ist das Gebot in Corona-Zeiten. Die Polizei kontrolliert das verstärkt und wird auch über die Ostertage daran festhalten. In Emmendingen wurden auch bereits Bußgelder verhängt.

Wer in diesen Corona-Zeiten unterwegs ist, dem sind die verstärkten Streifen der Polizei sicher schon aufgefallen. Das Polizeirevier sei da im engen Kontakt mit der Stadtverwaltung, sagt Fachbereichsleiter Uwe Ehrhardt. Derzeit sei die Lage "relativ unauffällig für eine Stadt unserer Größe", was unerlaubte Treffen angehe. Aber es seien auch schon Bußgelder verhängt worden – in einem Fall in Höhe von 300 Euro.

Dabei habe es sich um einen Uneinsichtigen gehandelt, sagt Ehrhardt – noch dazu um einen Wiederholungsfall. "Die Polizei weist die Leute darauf hin, dass sie mit einem Treffen sich und andere gefährden", erklärt er, "und wenn die das einsehen, vielleicht gar nicht dran gedacht haben und auseinandergehen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ