Emmendingen

25-Jähriger bei Streit in Asylunterkunft mit Messer schwer verletzt

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 14. Juli 2020 um 12:24 Uhr

Emmendingen

Bei einer Auseinandersetzung in der Emmendinger Asylunterkunft an der Bundesstraße ist am Samstag ein 25-Jähriger mit einem Messer schwer verletzt worden. Die Ermittlungen dauern an.

Wie die Polizei mitteilte, war es nach derzeitigem Kenntnisstand in der Unterkunft am Morgen zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen gekommen. Dabei wurde der 25-Jährige durch Messerstiche schwer verletzt. Die Polizei ermittelte zwei Tatverdächtige, einen 28-jährigen Syrer und einen 29-jährigen Palästinenser. Die genauen Tatumstände seien laut Mitteilung der Polizei Gegenstand der laufenden Ermittlungen.