Busflotte soll am Verkehrsknoten Vorrang erhalten

Gerhard Walser

Von Gerhard Walser

Mi, 08. Oktober 2014

Emmendingen

Die Stadtwerke prüfen ein Verfahren, das am Knoten Freiburger-/Kaiserstuhlstraße die Ampel für Busse auf Grün schaltet.

EMMENDINGEN. Für mehr Stabilität im Busbetrieb und kürzere Reisezeiten für die Kunden wollen die Stadtwerke als Betreiber der Stadtbuslinien sorgen. Mithilfe sogenannter Vorrangschaltungen sollen die Wartezeiten an Ampeln im Stadtgebiet deutlich verringert werden. Eine erste technische Untersuchung am Knoten Freiburger-/Kaiserstuhlstraße fiel jetzt positiv aus.

"Über in der Straße verlegte Schleifen, die die Information zum Phasentausch an ein Steuergerät weitergeben, ist eine Buspriorisierung technisch machbar", so Torsten Heine-Nims von der mit der Untersuchung beauftragten Ingenieursgesellschaft. Das Gutachten, das am Dienstag im Technischen Ausschuss vorgestellt wurde, schätzt die Kosten einer solchen Lösung pro Lichtsignalanlage auf 16 000 ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ