Intrigen und rasante Degengefechte

Dagmar Barber

Von Dagmar Barber

Mo, 18. Juni 2018

Emmendingen

BZ-Plus Tosender Beifall des Publikums bei der Premierenvorstellung von "Die drei Musketiere" im Theater im Steinbruch.

EMMENDINGEN. Das Theater im Steinbruch hatte am Samstag mit "Die drei Musketiere" nach dem 1844 erschienenen Bestsellerroman "Les trois mousquetaires" von Alexandre Dumas Premiere und die Zuschauer waren begeistert von den drei Rebellen.

Athos, Porthos und Aramis hängen irgendwo ab, süffeln, schwadronieren von großen Taten und lassen keine Gelegenheit zu einem Fechtkampf aus. Die Anzahl der Klagen gegen die Rüpeltruppe bringt ihren Kommandanten Tréville (Gottfried Groener) zur Verzweiflung. Als der junge Springinsfeld d'Artagnan auf sie trifft, wird schnell klar: Er gehört zu ihnen. Mit Fanfarenklängen aus dem Mittelalter beginnt das große Abenteuer, ein zweistündiges Mantel-und-Degen-Spektakel mit spannenden Fechtkämpfen und infamen Intrigen.

Die Aufführung ist eine ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ