"Nichts für den Hausgebrauch"

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 13. März 2010

Emmendingen

DREI FRAGEN AN Iris Scholz zu Patientenverfügung, Erbrecht.

KREIS EMMENDINGEN. Heute Abend trifft sich der Sozialverband VdK zur kreisweiten Frauenkonferenz in der Stadthalle Kollnau. Da nur geladene Gäste Zutritt haben, verrät Erbrechts-Expertin Iris Scholz aus Freiburg vorab, was sie zu den Themen Erbrecht und Patientenverfügung vortragen will. BZ-Mitarbeiter Hagen Schönherr sprach mit ihr.

BZ: Viele Menschen fürchten die Patientenverfügung vor allem wegen der daran hängenden Bürokratie. Gibt es keinen einfachen Weg?
Iris Scholz: Hier muss ich für den Gesetzgeber eine Lanze brechen. Mit der Änderung des Betreuungsrechtes hat der Gesetzgeber sich für eine unbürokratische Vorgehensweise entschieden. Für eine verbindliche ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ