Stammvereine bleiben erhalten

derg

Von derg

Di, 21. April 2015

Emmendingen

DREI FRAGEN AN Marko Kaldewey vom SV Wasser.

EMMENDINGEN. Der SV Wasser hat ein Luxusproblem. Die Fußballer der Spielgemeinschaft Kollmarsreute/Wasser liegen derzeit in der Bezirksliga auf einem der Aufstiegsplätze. Das Regelwerk schreibt vor, dass Spielgemeinschaften nicht "überbezirklich" spielen dürfen. Am kommenden Freitag, 19.30 Uhr, findet im Gasthaus Schwarzwälder Hof die Gründung für einen neuen Verein statt. BZ-Mitarbeiter Dieter Erggelet sprach mit dem Vorsitzenden des SV Wasser, Marko Kaldewey der den Verein seit 2014 leitet.

BZ: Wer schluckt bei dieser Fusion wen?

Kaldewey: Hier schluckt niemand keinen. Es ist im übrigen gar keine Vereinsfusion. Die traditionellen Stammvereine sollen ganz bewusst erhalten bleiben. Die Spieler sollen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ