Account/Login

Stadtteilfest

Emmendingens größter Stadtteil Bürkle-Bleiche feiert sich

Philipp Peters
  • Do, 21. September 2023, 14:00 Uhr
    Emmendingen

Am Samstag sind mehr als 50 Vereine, Organisationen und soziale Einrichtungen dabei. Die Veranstalter erwarten erneut mehr als 5000 Besucher rund um die Lessingstraße.

Vor vier Jahren fand das bislang letzte Stadtteilfest Bürkle-Bleich statt.  | Foto: Annika Sindlinger
Vor vier Jahren fand das bislang letzte Stadtteilfest Bürkle-Bleich statt. Foto: Annika Sindlinger
"Der Countdown läuft", sagt Sonja Schneider vom Familienzentrum Bürkle-Bleiche gut eine Woche vor dem Stadtteilfest. "In unserem Stadtteil passiert so viel." Und das wolle man zeigen.

Die Lessingstraße und der Fritz-Boehle-Campus werden darum am kommenden Samstag, 23. September, von 10 bis 23 Uhr zur Bühne für Kinderaktionen, Treffpunkt für neue Bekanntschaften im Viertel und auf den Bühnen gibt es Live-Vorführungen – sportlich, tanzbar, musikalisch. 35 Vereine, 13 soziale Einrichtungen und sieben städtische Angebote beteiligen sich an dem Fest, auch die Speisenkarte ist abwechslungsreich. Alles, was dann noch fehlt, ist gutes Wetter.

Die 45 Stände teilen sich auf in Aktionen für Kinder und Infostände für alle Altersklassen. Glitzer-Tattoos und Kinderschminken, Spiele und kreative Angebote gibt es ebenso wie Fahrrad-Training auf dem Verkehrsübungsplatz. Es gibt Gewinnspiele, Tanzaufführungen und der Elternbeirat des Kindergartens lässt an seinem Stand Holzbretter bemalen, die dann den Sichtschutz des Kindergartens bilden sollen.

Ein Panoptikum lokaler Angebote

Vereine und Organisationen aus dem Viertel und der Stadt stellen sich vor, von der DLRG über den Schwarzwaldverein bis zum Square-Dance-Club. Der Bürger- und Verkehrsverein zeigt seine Filmporträts von Menschen aus der Stadt. Als Gastverein sind die Schlepperfreunde Freiamt mit ihren Maschinen dabei.

Lokale Organisationen wie Gemse, Senioren helfen Senioren und die Seniorenbeauftragte der Stadt stellen sich und ihre Möglichkeiten vor, auch ältere Menschen zu verbinden. Die Stadt fokussiert sich mit ihrer Teilnahme auf die Schwerpunkte Integration, Vernetzung und Betreuung. Auch die Kirchengemeinden, die Klimafit-Initiative und der Jugendtreff sind vor Ort.

20 verschiedene kulinarische Angebote in der Lessingstraße und am Sportplatz und Pausenhof sorgen dafür, dass niemand hungern oder dursten muss. Es gibt Sekt, Wein, Bier und Alkoholfreies. Regionale Klassiker wie Schäufele, Flammkuchen oder Wurstweckle, dazu Crêpes, Pizza, Currywurst und Hotdogs, aber auch traditionell-albanisches Essen und zur Abkühlung ein Hof-Eis.

Eröffnung mit dem Fanfarenzug

Auf der Bühne am Schulhof gibt es ein Nachmittagsprogramm ab 14 Uhr mit der Musikschule, der Rockwerkstatt vom ZfP, eine folkloristische Aufführung mit dem Verein Sterne Kosovas und zum Abschluss spielt die Drehorgel nicht nur vor, sondern lädt auch zum Selbstkurbeln ein.

Die Hauptbühne an der Lessingstraße startet um 13 Uhr ins Fest und zeigt nach der Festeröffnung durch Oberbürgermeister Stefan Schlatterer und dem Fanfarenzug mit den Hachberger Herolden Showtanz von Schulen und Vereinen, ein Konzert des 1. Akkordeon-Orchesters, dazu Fitness- und Kampfsport-Vorführungen – natürlich zum Mitmachen. Um 20 Uhr beginnt das Abschlusskonzert mit der Coverband XX Cult, die Hits aus allen Epochen spielt. Der Eintritt ist frei.

Ressort: Emmendingen

  • Artikel im Layout der gedruckten BZ vom Do, 21. September 2023: PDF-Version herunterladen

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.