Innenstadt

Emmendinger Künstlermarkt mit fliegendem Holländer

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 14. September 2021 um 09:07 Uhr

Emmendingen

Am kommenden Wochenende findet der Herbst-Künstlermarkt statt – mit 180 bewährten und neuen Anbietern und erweitertem Marktgelände in der Emmendinger Innenstadt.

Nachdem dieses Jahr an Pfingsten zum ersten Mal wieder ein Künstlermarkt in Emmendingen stattfinden konnte, steht nun vom 18. und 19. September der Emmendinger Herbst-Künstlermarkt an.

Über 180 Ausstellerinnen und Aussteller aus der Bundesrepublik und dem benachbarten Ausland geben sich wieder ein Stelldichein und verwandeln die Straßen, Gassen und Winkel rund um das Markgrafenschloss und den Marktplatz in eine bunte Budenstadt. Darunter sind auch zahlreiche Künstlerinnen und Künstler, die zum ersten Mal in Emmendingen zu sehen sind. Bilder, Skulpturen, Tuch und Ton, skurrile Metallfiguren und vieles mehr können Kunstliebhaberinnen und Kunstliebhaber bewundern und natürlich auch erstehen. An vielen Ständen können die Besucherinnen und Besucher den Kunstschaffenden über die Schultern schauen und einen Einblick in deren Handwerk bekommen.

Kolumbianer mit mythischer Bronzeskulptur

Als Gastkünstler wird der Kolumbianer Ricardo Pulido eine mythische Bronzeskulptur ausstellen bei der der "Fliegende Holländer sich in den Fängen der Medusa verstrickt" Griechische und nordische Mythologie verschmelzen zu einer imposanten Plastik. Der kolumbianische Neosurrealist stammt aus Bogota und lebt seit vergangenem Jahr in Freiburg.

Pulido setzt sich mit paranormalen Phänomenen, Mythen und Legenden auseinander. Einige seiner neosurrealen Bilder wird er auf dem Künstlermarkt zeigen. Er hat seine Werke bisher in Ausstellungen in Kolumbien, der Schweiz und Deutschland gezeigt. Zuletzt in Freiburg in der Galerie Depot K.

Der Straßenmusikwettbewerb Rhythmus unter freiem Himmel, welcher in den letzten Jahren den Herbstkünstlermarkt stimmungsvoll erfüllt hat, wird dieses Mal nicht stattfinden und wird auf den kommenden Herbstkünstlermarkt 2022 verschoben.

Dafür erwartet die Besucher des Marktes dieses Mal ein erweitertes Angebot in der Bahnhofstraße. Vom Finanzamt bis zur Volksbank ist der Samstagsmarkt mit Anbietern von regionalem und saisonalem Obst und Gemüse angesiedelt. Auf dem Künstlermarkt finden Liebhaberinnen und Liebhaber von Selbst- und Eingemachtem zudem Allerlei Feines und Leckeres für außergewöhnliche Gaumenfreuden.

Interessierte können auf Instagram und Facebook (@emmendingerkuenstlermarkt) am Wochenende live einen Einblick ins laufende Marktgeschehen bekommen.

Emmendinger Künstlermarkt, Samstag, 18. September, von 10 bis 18 Uhr und Sonntag, 19. September, 11 bis 18 Uhr. Auf dem gesamten Marktgelände in der Innenstadt herrscht während der Marktzeiten Maskenpflicht. Info: Tel.  07641/55615 oder im Internet unter http://www.spielspirale.de