Neue Option für Gewerbefläche

Martin Wendel

Von Martin Wendel

Do, 11. Januar 2018

Endingen

Absage der SWEG an einen Betriebshof-Neubau in Endingen eröffnet der Stadt neue Möglichkeiten für die Entwicklung.

ENDINGEN. Die Entscheidung ist gefallen: Die SWEG wird keinen neuen Betriebshof westlich von Endingen bauen. Ein Neubau in Endingen sei vom Tisch, hieß es von Seiten des Verkehrsunternehmens auf Anfrage der Badischen Zeitung. Der bestehende Werkstattstandort in Endingen bleibe aber erhalten, solange im SWEG-Konzern – also nicht nur am Kaiserstuhl – Dieselfahrzeuge betrieben werden. Die Stadt Endingen will die bislang für einen Neubau reservierte Fläche als Gewerbefläche entwickeln.

Im Juli 2017 erhielt die SWEG den Zuschlag für den Bahnbetrieb auf den Strecken der Elztal- und Münstertalbahn sowie Teilen der Kaiserstuhlbahn. Auf Fragen zur Zukunft des Betriebsstandorts in Endingen verwies das Verkehrsunternehmen damals auf das künftige Werkstatt- und Instandhaltungskonzept. Welcher Standort welche Aufgaben erhalte, sei noch nicht geklärt. Mit der Vergabe habe man eine neue Sachlage. Alles werde mit einbezogen.

...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ