Endlich wieder Theater "in echt"

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 17. Juni 2021

Lörrach

Tempus fugit spielt ab 19. Juni.

(BZ). Endlich kann man wieder Theater "in echt" genießen, schreibt das freie Theater Tempus fugit. Das Programm startet im Lörracher Theaterhaus am Samstag, 19. Juni, 19 Uhr, mit dem Klassiker "Romeo & Julia" von William Shakespeare nach der Übersetzung von Frank Günther (ab zwölf Jahren). Es spielt das diesjährige Spielzeitensemble. Eine weitere Vorstellung findet statt am 20. Juni, 19 Uhr. Regisseur Vaclav Spirit kleidet die klassische Vorlage in ein modernes Gewand und passt dabei auch die Sprache an. Neben vielen akrobatisch aufwändig choreographierten (Kampf-)Szenen findet auch eigens für diese Inszenierung komponierte Musik (musikalische Leitung: Anne Ehmke) ihren Weg auf die Bühne.

Weiter geht es am Samstag, 26., und Sonntag, 27. Juni, jeweils ab 19 Uhr mit "(m)ein Steppenwolf", frei nach dem Roman von Hermann Hesse von und mit Elias Füchsle (ab 15 Jahren). Am Montag, 28. Juni, 9 und 11 Uhr, gibt es noch freie Plätze für Schulklassen. Eine Buchung ist möglich über die E-Mail [email protected]. Ausgehend von Hesses Romanvorlage beschäftigt sich das Stück mit der Frage: Welche Relevanz besitzt diese Beschreibung eines Mittvierzigers für junge Erwachsene? Das Stück ist eine Spurensuche zwischen den Zeilen und mittendrin, in der eigenen Biografie und unserer heutigen Gesellschaft – eine Suche mit offenem Ausgang.

Vorstellungen des Stückes "Märchenherz" werden auch für Schulklassen angeboten. Freie Plätze gibt es noch am Donnerstag, 1. Juli, ab 11 Uhr und am Freitag, 2. Juli, ab 9 und 11 Uhr.