Erklär's mir: Was macht ein Bürgermeister?

Wulf Rüskamp

Von Wulf Rüskamp

Di, 26. August 2014

Südwest

Jede Schule hat einen Chef, eine Chefin – eine Rektorin, einen Direktor. Jede Firma hat einen Chef. Und auch jede Stadt, jedes Dorf? Nun, so einfach ist das nicht. Chef in der Gemeinde, also einem Dorf oder einer Stadt, ist der Gemeinderat: eine Versammlung von Menschen, die alle fünf Jahre gewählt werden. Der Vorsitzende dieses Gemeinderats – das ist der Bürgermeister oder die Bürgermeisterin, die alle acht Jahre gewählt werden. Aber nicht als Chef, der allein bestimmt, was geschieht, sondern vor allem als Leiter der Versammlungen. Chef ist der Bürgermeister nur für die Verwaltung der Gemeinde. Zugleich ist er auch derjenige, der für die Gemeinde spricht – wie ein Klassensprecher für seine Klasse. Das sind drei schwierige Aufgaben, die viel Zeit, aber auch viel Nerven kosten. Denn Bürgermeister wollen ja wiedergewählt werden – und da müssen sie sich nicht nur um ihr Geschäft kümmern, sondern auch um die Wählerschaft. Deshalb müssen sie darauf achten, dass das, was sie tun und wie sie es tun, den Menschen in der Gemeinde auch gefällt.