Ersatz für das Original

Dieter Fink

Von Dieter Fink

Sa, 15. Mai 2010

Neuried

Drei Bürgermeister setzen im Dreigemarkungseck eine Kopie für den historischen Grenzstein.

NEURIED. Am Montag wurde eine Nachbildung des historischen Grenzsteines im Dreigemarkungseck Altenheim/Müllen/Schutterwald an der Schutter zwischen der Rohrburger Mühle und dem Überlaufwerk Müllen gesetzt. Der historische Grenzstein, der 2005 bei Arbeiten zum Hochwasserschutz ausgebaggert wird, steht im Heimatmuseum Neuried.

Der Originalstein aus dem Jahr 1750 zeigte auf der einen Seite das Wappen von Müllen und auf der anderen ein unbekanntes Hoheitszeichen: ein schreibender Löwe und zwei sechseckige Sternen mit einem Querbalken dazwischen. Mithilfe ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung