Account/Login

Erst durchgereicht dann in der Spitze

  • Mo, 19. Februar 2018
    Skilanglauf

     

Janosch Brugger von der WSG Schluchsee erlebt bei drei Continentalcup-Langläufen am Arbersee die ganze Bandbreite seines Sports.

In jedem Rennen ein Kämpfer: Janosch Brugger   | Foto: zvg
In jedem Rennen ein Kämpfer: Janosch Brugger Foto: zvg

SKI NORDISCH. Erstmals seit der U-23-Weltmeisterschaft in Goms (Schweiz) war Janosch Brugger von der WSG Schluchsee wieder in einem Wettkampf gefordert. Im Hohenzollern-Skistadion am Großen Arbersee im Bayerischen Wald standen am Wochenende gleich drei Rennen im Continentalcup (COC) der Skilangläufer an.

Sein Auftakt am Freitag im Klassik-Sprint stellte den 20-jährigen Lenzkircher nicht zufrieden. Den Prolog über 1800 Meter, den er ruhig angegangen war, beendete er nach 4:00,72 Minuten als Elfter der 62 gestarteten ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar