"Es gibt einen klaren Cut"

Klaus Riexinger

Von Klaus Riexinger

So, 28. Juli 2019

Gottenheim

Der Sonntag Sensopart Im Jubiläumsjahr übergibt Theodor Wanner die Geschäftsleitung an seinen Sohn Thorsten.

Theodor Wanner (65) hat vor 25 Jahren einen insolventen Sensorenhersteller in Wieden im Schwarzwald gekauft und daraus ein weltweit agierendes und florierendes Unternehmen gemacht. Kommende Woche übergibt er Sensopart an seinen Sohn Thorsten (42). Die Nachfolge haben beide sorgsam über viele Jahre geplant. "Ohne Druck", wie Theodor Wanner betont.

1994 arbeitete Theodor Wanner als Führungskraft beim Waldkircher Sensorenhersteller Sick AG, als er vom Verkaufsangebot von Schlüter Photosensorik in Wieden erfuhr. Der erfahrene Ingenieur spielte schon lange mit dem Gedanken, sein eigenes Unternehmen zu gründen. Wanner gab seinen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ