Zugunglück

Es hatte schlimmer ausgehen können

dpa

Von dpa

Do, 14. August 2014

Panorama

Im schweizerischen Tiefencastel entgleisen drei Zugwaggons / Elf Verletzte, aber keine Toten.

CHUR (dpa). In diesem Zug fuhr ein Schutzengel mit. Darin waren sich geschockte Passagiere und erschöpfte Rettungskräfte nach Momenten voller Dramatik einig. Ein paar Kilo Geröll mehr, ein paar Bäume am Steilhang weniger – und die Schweiz hätte am Mittwoch wohl ein weitaus schwereres Zugunglück zu beklagen gehabt. Elf Verletzte – das ist schlimm genug. Doch es gleicht einem Wunder, dass es nicht viel mehr waren. Glücklicherweise gab es keine Toten.
Mehr als 200 Menschen ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung