Account/Login

"Es soll ein Textrauschen geben"

Bettina Schulte
  • Sa, 21. Juli 2012
    Literatur

BZ-INTERVIEW mit den Schriftstellern Manuela Fuelle und Hans Hoischen, die den ersten Langen Abend der Freiburger Literatur organisiert haben.

Die Mischung ist’s: Manuela Fuelle und Hans Hoischen   | Foto: schneider
Die Mischung ist’s: Manuela Fuelle und Hans Hoischen Foto: schneider

Man wundert sich eigentlich nur, warum es ihn bisher nicht gegeben hat. Der Lange Abend der Freiburger Literatur präsentiert heute im Alten Wiehrebahnhof 25 Autoren: bekannte und – vor allem – unbekannte. Mit den Organisatoren der Benefizveranstaltung für das Freiburger Literaturhaus, Manuela Fuelle und Hans Hoischen, sprach Bettina Schulte.

BZ: Ein ganzer Abend, der nur der in Freiburg entstandenen Literatur gewidmet ist – dieses Format hat gefehlt. Oder?
Hans Hoischen: Das Bemühen gibt es seit Gründung des Literaturforums. Das war ja ein Motiv: Die Freiburger Autoren und die der Umgebung zusammenzuführen – auch als Gegenposition zur damaligen ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar