Zischup-Schreibwettbewerb Herbst 2021

Es wird höchste Zeit, dass Menschen mit Diabetes der Alltag erleichtert wird

Do, 16. Dezember 2021 um 14:45 Uhr

Schreibwettbewerb Zischup

Von Victoria Schüle, Klasse 8.1, Evangelisches-Montessori Schulhaus, Freiburg

Diabetes ist eine Autoimmunerkrankung, in deren Verlauf es zu einem Funktionsverlust der Bauchspeicheldrüse kommt, was speziell die Langerhans-Inseln, betrifft. Diese sind durch das Insulin, das sie herstellen, für die Verstoffwechslung des Blutzuckers zuständig. Ich habe seit zwölf Jahren Diabetes, Typ eins. Wenn man chronisch krank ist, merkt man erstmal, wie toll es ist, wenn man gesund ist, glaube ich.

Mein Tagesablauf ist hauptsächlich durch das "Piksen" in die Finger geprägt. Dies muss ich mehrmals täglich machen, um meinem Blutzucker zu bestimmen. Dieser sollte zwischen 80 und 140 sein. Nachts misst meine Mama immer meinen Blutzucker.

Wenn die Leute hören, dass ich Diabetes habe, fragen sie immer, ob ich gut eingestellt bin. Manchmal kann das ganz schön nerven. Jeder Tag ist anders und ich muss immer individuell entscheiden.

Ich trage eine Insulinpumpe und das ist wirklich eine gute Sache. Denn diese ist mit meinem Körper verbunden. So kann ich den ganzen Tag essen, was ich will. Ich darf nur nicht vergessen, einen Insulinbolus, den meine Pumpe dann freigibt, für das Essen abzugeben. Denn sonst steigt mein Blutzucker ständig an und das ist langfristig nicht gut für meinen Körper.
Aber auch ein zu niedriger Blutzucker ist gefährlich, weil ich bewusstlos werden kann. Wenn ich dann beispielsweise im Wasser wäre, könnte ich nicht mehr zurückschwimmen und ich würde ertrinken.

Ich finde es, wird höchste Zeit, dass Diabetikerinnen und Diabetikern der Alltag erleichtert wird. Deshalb finde ich, dass Apple oder eine andere Firma eine Smartwatch entwickeln sollte, die den Blutzucker messen kann. Eine solche Uhr könnte Diabetikerinnen und Diabetikern Signale geben, ob sie Über- oder Unterzucker haben. Das würde den Alltag so viel einfacher machen.