"Es wurde nie langweilig"

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 08. September 2020

Emmendingen

Hermann Mack ist seit fünf Jahrzehnten Mitarbeiter im Wehrle-Werk, das selbst Jubiläum feiert.

(BZ). Dass das Wehrle-Werk ein Traditionsbetrieb mit Geschichte ist, lässt sich nicht nur am Jubiläum – 160 Jahre Wehrle, 100 Jahre Wehrle-Werk AG – feststellen. Vielmehr sind es die langjährigen Mitarbeiter, die das Unternehmen damals wie heute prägen. Ihre Erfahrung und ihr Können, so heißt es in einer Pressemitteilung, sind das Rückgrat eines Unternehmens und bilden das Fundament für den unternehmerischen Erfolg.

Einer der prägenden Charaktere des Umwelttechnikunternehmens aus Südbaden ist Hermann Mack. "50 Jahre Betriebszugehörigkeit ist selbst für uns als Traditionsunternehmen etwas ganz Be-sonderes. Wir schätzen die Verbundenheit und Loyalität Herrn Macks sehr und bedanken uns herzlichst für die vielen Jahre seines Engagements", bekundet Fertigungsleiter und Geschäftsleitungsmitglied Wolfgang Schumacher.

Vor 50 Jahren, am 1. September 1970, begann der damals 15-jährige Freiämter seine Ausbildung als Maschinenschlosser beim Wehrle-Werk. In der werkseigenen Schlosserei fertigte er verschiedenste Produkte und Komponenten wie beispielsweise Ölkühler, Pressen, Rührwerke, Scheibentrockner und Komponenten für Betonschleuderanlagen. Auch an Arbeiten für Festbettreaktoren und Wirbelschichtreaktoren war Mack bereits früh beteiligt. Des Weiteren sammelte er handwerkliche Erfahrung in der hauseigenen Werkzeugmacherei.

Mit seiner Arbeit in der Schlosserei und im Bereich Werkzeug- und Vorrichtungsbau legte Mack den Grundstein für seine heutige Tätigkeit in der Abteilung Arbeitsvorbereitung und profitiert von den in der Praxis erworbenen Kenntnissen. Seit 1991 ist er fester Bestandteil der achtköpfigen Abteilung Arbeitsvorbereitung um Fertigungsleiter Wolfgang Schumacher. In den darauffolgenden Jahren ergänzte er sein praktisches Know-how mit einer nebenberuflichen Weiterbildung zum REFA Industrial-Engineer und später zum technischen Fachwirt. Heute übernimmt Hermann Mack in der Abteilung verschiedene Aufgaben von der Konstruktion, Kalkulation und technischen Bearbeitung von Anfragen bis hin zur Angebotserstellung sowie der Auftragsplanung und Auftragssteuerung. "Meine Arbeit bei Wehrle ist abwechslungsreich, – es wurde und wird nie langweilig", sagt er.