Damen-Tischtennis

ESV Weil verabschiedet sich aus dem Bundesliga-Aufstiegsrennen

Lukas Karrer

Von Lukas Karrer

So, 04. Februar 2018 um 19:48 Uhr

Tischtennis

Bitteres Déjà-vu für die Tischtennisspielerinnen des ESV Weil: Erneut hat der Zweitligist eine klare Führung aus der Hand gegeben. Für den Coach ist die Aufholjagd im Aufstiegsrennen damit vorbei.

Wie nah Freud und Leid beieinander liegen können, musste der ESV Weil am Wochenende erkennen. Nach dem überzeugenden 6:3 in Tostedt setzte es tags darauf ein 4:6 in Großburgwedel – eine ernüchternde Niederlage. Bereits zum dritten Mal in dieser Saison verspielte der ESV eine deutliche Führung und blieb in den vier abschließenden Einzeln ohne Erfolg.

Alen Kovac, Trainer des ESV, war nach dem 4:6 in Großburgwedel bedient. "Das war es mit unserer Aufholjagd", resignierte der ehrgeizige Coach der Tischtennis- Zweitligafrauen. Nach zuvor drei Siegen in Serie schnupperte das Quartett um Ievgeniia Vasylieva zuletzt nochmal an den Aufstiegsplätzen, doch der ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ