Wetter-Rückblick

Einer der sonnigsten Februare der vergangenen Jahre

Patrick Ohnemus

Von Patrick Ohnemus

Mo, 04. März 2019 um 15:13 Uhr

Ettenheim

Die Durchschnittstemperatur lag bei 5,7 Grad Celsius – und damit 3,7 Grad wärmer als sonst.

Der Februar hat sich in diesem Jahr überhaupt nicht von seiner winterlich kalten Seite gezeigt. Nach dem etwas wechselhaften Monatsanfang setzte sich immer milderes Frühlingswetter mit viel Sonnenschein im Münstertal durch.

Mit einer Mitteltemperatur von beachtlichen 5,7 Grad Celsius verzeichnete die Wetterstation ein um 3,7 Grad zu warmen Februar. An 18 Tagen gab es Temperaturen von mehr als zehn Grad und an acht Tagen wurde die Frühlingsmarke von 15 Grad überschritten. Am wärmsten war es am 28. Februar: Da kletterte die Temperatur bis auf 19,6 Grad in Ettenheim und auf ungewöhnlich hohe 16,1 Grad auf dem 700 Meter hohen Hünersedel.

Auch die Nächte blieben viel zu mild für einen Februar. 16 Nachtfröste gab es insgesamt und an 22 Tagen wurde Bodenfrost verzeichnet. Am frostigsten war die Nacht zum 6. Februar mit minus 5,6 Grad im Tal und bis zu minus zehn Grad auf den Höhen des Hünersedels.

Die Sonne strahle beachtlich 64 Stunden länger ins Münstertal als sonst in einem Februar. Es war somit der zweitsonnigste Februar in den vergangenen 26 Jahren. Nur im Jahr 1998 lachte die Sonne mit 158 Stunden noch länger vom Himmel.

Viel zu trocken verabschiedete sich der Februar in der Region. Mit lediglich 18,3 Gesamtlitern in Ettenheimmünster und 28,6 Litern auf der Bergstation Hünersedel verbuchte die Wetterstation nur 32 Prozent der üblichen Niederschlagsmenge für einen Februarmonat. Nur an neun Tagen fiel messbarer Niederschlag. Am 2. Februar lag die höchste Tagesmenge bei nur sieben Litern auf den Quadratmetern. Nebelwetter herrschte nur am 1. Februar im Münstertal. Schwach bis mäßig wehte der Wind im Februar durchs Tal. Am 6. Februar gab es die stärkste Windböe mit bis zu 48 Stundenkilometern im Tal und 70 Stundenkilometern auf den Höhen des Hünersedels. Schnee lag nur noch auf den Schwarzwaldhöhen. Am 1. Februar lag die weiße Pracht noch bei 30 Zentimeter auf dem Hünersedel.

Weitere Informationen unter http://www.ettenheim-wetter.de