"Etwas tun, solange wir stark sind"

Michael Haberer

Von Michael Haberer

Sa, 16. März 2013

Endingen

Werkrealschule Nördlicher Kaiserstuhl trotzt dem allgemeinen Abwärtstrend und sucht gemeinsam mit Realschule neues Konzept.

NÖRDLICHER KAISERSTUHL. In der kommenden Woche läuft die Anmeldefrist für die fünfte Klasse der Werkrealschulen und Hauptschulen aus. Für manche Schule könnte dies die Stunde der Wahrheit sein. Denn diese beiden Schultypen haben unter den Eltern immer weniger Anhänger. In Kenzingen hat man die Reißleine schon gezogen. Die dortige Werkrealschule läuft aus. Das steht für die Werkrealschule Nördlicher Kaiserstuhl nicht zur Debatte, während die Schulen in Riegel und Bahlingen Probleme bekommen.

In der gemeinsamen Werkrealschule Nördlicher Kaiserstuhl von Wyhl und Endingen wird sich im laufenden Jahr anders als wohl in Riegel und Bahlingen (siehe Beitrag am Fuß der Seite) nicht viel ändern. Sollte der Abwärtstrend auch Wyhl/Endingen erreichen, könnte dies höchstens bedeuten, dass die kommende fünfte Klasse nicht mehr zweizügig wäre. Derzeit ist sie es laut Schulamt mit 33 Schülern und Rektor Frank Klauser ist zuversichtlich, dass es so bleibt.

Das Schulamt beurteilt die ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ