Kreis Emmendingen

Event-Branche setzt rotes Alarmsignal mit der "Night of Light"

Martin Wendel

Von Martin Wendel

Mo, 22. Juni 2020 um 12:09 Uhr

Kenzingen

BZ-Plus Bei der "Night of Light" erstrahlen in der Nacht zum Dienstag gut ein Dutzend Objekte im Landkreis in rotem Licht. Die Aktion ist Teil einer bundesweiten Initiative der Event-Branche gegen die Existenzbedrohung durch die Corona-Krise.

"Die nächsten 100 Tage übersteht die Veranstaltungswirtschaft nicht", sagt Tom Koperek, Vorstand der LK-AG in Essen. Um auf die existenziellen Probleme der Branche aufgrund der Corona-Krise aufmerksam zu machen, initiierte er die Aktion "Night of Light". Gut 6100 Firmen der Event-Branche tauchen am Montag ab 22 Uhr für drei Stunden mehr als 6500 Gebäude in rotes Licht als Alarmsignal an die Politik. Mehr als ein Dutzend Objekt werden auch im Kreis Emmendingen in rotem Licht erstrahlen.

Gebäude als rote Mahnmale
Die Burgruine Lichteneck, der Eichbergturm, das Endinger Torli und sein Emmendinger Pendant, die Kiechlinsberger Pfarrkirche, das Riegeler Rathaus, das Markgrafenschloss in Emmendingen, der Steinbruch in Nordweil, das Kultur- und Bürgerhaus in Denzlingen und zahlreiche Firmengebäude der betroffenen Betriebe – sie alle sollen ein ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ