Staatsanleihen

EZB setzt Athen unter hohen Druck

Gerd Höhler und Agenturen

Von Gerd Höhler & Agenturen

Fr, 06. Februar 2015

Wirtschaft

Die Notenbank nimmt bald keine griechischen Staatsanleihen mehr an / Viele Griechen sorgen sich daher um ihre Ersparnisse.

ATHEN/FREIBURG. Die Europäische Zentralbank (EZB) hat eine deutliche Warnung nach Athen geschickt. Weil der Erfolg der Reformen unsicherer sei denn je, akzeptiert die Notenbank schon bald keine griechischen Staatsanleihen mehr als Sicherheiten für die Ausgabe von Krediten. Zum großen Schlag holt die EZB aber nicht aus – sie versorgt die Banken in Athen weiter mit Notfallkrediten. Viele Griechen sorgen sich dennoch um ihre Ersparnisse.

Donnerstagvormittag, eine Bankfiliale im Athener Stadtteil Ambelokipi. Apostolos D. will sein Geld. Im Radio hat er von der Entscheidung der EZB gehört, ab 11. Februar griechische Staatsanleihen nicht mehr als Sicherheiten gegen neues Zentralbankgeld zu akzeptieren. "Ich habe das Gefühl: Jetzt wird es eng", sagt Apostolos D. Der Mann ist vom Fach. Bis zu seiner Pensionierung vor zwei Jahren hat er bei einer Bank gearbeitet. Geduldig steht der Rentner vor dem Schalter an. Als er an der Reihe ist, schiebt der dem Kassierer sein Sparbuch zu und sagt: ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung