Ein Leben für und mit dem Verein

dpa

Von dpa

Mi, 02. Mai 2018

2. Bundesliga

Heute vor 20 Jahren wurde der damalige Aufsteiger 1. FC Kaiserslautern Deutscher Meister – nun wird er Drittligist.

KAISERSLAUTERN (dpa). Die Jubel-Bilder nach dem Sensationstitel des 1. FC Kaiserslautern vor 20 Jahren sind in der Pfalz immer noch lebendig, doch der Meisterglanz ist längst verblasst. Als die Roten Teufel am 2. Mai 1998 mit einem 4:0-Heimsieg gegen den VfL Wolfsburg ihre vierte Meisterschaft perfekt machen und damit deutsche Fußball-Geschichte schreiben, ahnt niemand, dass dieses Datum den Beginn eines schleichenden Niedergangs markiert. Mit dem erstmaligen Absturz in die dritte Liga hat der Traditionsverein nun einen einstweiligen Tiefpunkt erreicht.

Rückblende: 1996 steigt der 1. FC Kaiserslautern in Liga zwei ab. Der Verein verpflichtet Otto Rehhagel als neuen Trainer. Er führt die Pfälzer zurück ins Oberhaus und dort auf Anhieb zum Titel. "Meine Freunde haben gesagt: Otto, kannst du nicht versuchen, die Dinge zu begradigen?", berichtet der heute 79-Jährige. "Es war eine Überraschung, dass uns das direkt im ersten Anlauf nach dem Aufstieg gelungen ist."

Gleich am 1. Spieltag der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ