VOR DEM ANFPIFF

ak/scj

Von Andreas Klein & Jürg Schmidt

Fr, 23. August 2019

Oberliga BaWü

REGIONALLIGA SÜDWEST
SC Freiburg II – TSV Steinbach
Am fünften Spieltag hat Freiburg den ersten Saisonsieg gelandet – 1:0 in Pirmasens – und beendete die Englische Woche ungeschlagen. Als Lohn gab es von Trainer Christian Preußer zwei freie Tage. Nun kommt der Tabellendritte aus Mittelhessen mit dem früheren Bahlinger und SC-Spieler Serhat Ilhan ins Möslestadion.

OBERLIGA BA-WÜ
SGV Freiberg – Freiburger FC
Die Freiberger kamen am vorigen Wochenende in Ravensburg bös unter die Räder (3:7). "Das Ergebnis passt mir nicht ganz", sagt FFC-Cheftrainer Ralf Eckert, der den SGV deutlich besser gesehen hat, als es das Resultat vermuten lässt. Eckert glaubt: "Die wollen gegen uns ihr Potenzial wieder in ein positives Ergebnis umwandeln." Der FFC blickt auf eine gute Trainingswoche zurück. Offen ist der Einsatz von Kevin Senftleber (Adduktoren) und Matthis Eggert (Rückkehr aus dem Urlaub). Kapitän Fabian Sutter steht aber voraussichtlich wieder im Kader.

VERBANDSLIGA SÜDBADEN
Kehler FV – FC Waldkirch
Für FCW-Trainer Jan Ernst ist das 2:2 gegen Radolfzell fast so viel wert wie ein Sieg: Denn seine Elf holte in fast 90-minütiger Unterzahl einen 0:2-Rückstand auf, was für die Moral der Mannschaft spricht. So fährt Waldkirch als Außenseiter, aber mit Selbstvertrauen und der Hoffnung auf ein weiteres Erfolgserlebnis nach Kehl.

SV Bühlertal – FC Teningen
Der Auftakt ist den Teningern mit dem Unentschieden gegen Kuppenheim gelungen. Auf dem Mittelberg ist das Team von Trainer Pascal Spöri erneut gefordert, wenn es gegen den Mitaufsteiger geht.
1. SV Mörsch – SV Endingen
Anstelle von Trainer Michael Pfahler (Familienurlaub in Spanien) und Co-Trainer Hans Sexauer (Krankenhausaufenthalt nach Knie-OP) haben diese Woche Björn Oswald (37) und Michael Sommer (30) im Erle das Sagen. Da sich die personelle Lage etwas entspannt hat, ist Pfahler guten Mutes, die ersten Punkte zu holen.
FC Denzlingen – DJK D’eschingen
Das 0:4 in Lörrach sage nur bedingt etwas über die Leistung seiner Elf aus, meint FCD-Trainer Dino Saggiomo: "So schlecht haben wir nicht gespielt." Gegen den Liganeuling von der Baar, der in seinem ersten Spiel Pfullendorf einen Punkt abrang, sieht er sein Team vor einer schweren Aufgabe: "Donaueschingen wird noch getragen von der Aufstiegseuphorie."
FC Auggen – FV Lörrach-Brombach
FCA-Coach Marco Schneider war mit dem Auftaktspiel seines Teams in Endingen mehr als einverstanden: "Das war sehr leidenschaftlich." Er wünscht sich für das Derby ("ein Highlight für uns"), dass sein Team diese Leistung bestätigt.

LANDESLIGA, STAFFEL II
SpVgg. U’münstertal – RW Stegen
Der Täler-Trainer Enzo Minardi geht davon aus, dass sich sein Team gegenüber dem Spiel in Wyhl steigern muss, um etwas Zählbares zu holen. "Ein Punkt wäre ganz toll", so der Coach. "Wir wissen, was in Untermünstertal auf uns zukommt", sagt RW-Trainer Stefan Schwär.
SV 08 Laufenburg – SV Kirchzarten
Die personelle Lage bei den Dreisamtälern entspannt sich langsam, SVK-Trainer Tobias Göbel meldet schmunzelnd "nur noch" sieben oder acht Urlauber.
Ballrechten-Dottingen – VfR Hausen
Nach dem nicht unbedingt erwarteten Sieg in Herbolzheim gehen die Dottinger ohne Druck, aber mit viel Selbstvertrauen ins Derby. Allerdings fehlen neben acht Spielern auch das Trainerteam (Michele Borrozzino und Alex Kletner) sowie die sportliche Leitung. Die Hausener hoffen, dem Auftaktsieg gegen Rheinfelden den zweiten Dreier folgen lassen zu können.
Freiburger FC II – SC Wyhl
Trotz der 2:4-Niederlage in Kirchzarten war FFC-Coach Dino Piraneo mit der Leistung seiner jungen Elf nicht unzufrieden: "Wenn wir diese wiederholen und unsere Fehler minimieren, ist es in Ordnung." Beim SCW ist man nach der Auftaktniederlage gegen Untermünstertal enttäuscht. "Am Sonntag wollen wir es besser machen", sagt Trainer Dominik Ruth.
FC Fr.-St. Georgen – FV Herbolzheim
Nach dem Sieg in Au-Wittnau können die Freiburger Vorstädter mit Rückenwind ins erste Heimspiel gehen. Gegen den FVH verlor St. Georgen in der vergangenen Spielzeit klar mit 0:3. Mit einem ähnlichen Resultat könnten sich die Gäste für die Auftaktniederlage gegen Ballrechten-Dottingen revanchieren.
FC Bad Krozingen – SV Au-Wittnau
Die Kurstädter wollen vor dem Tor zwingender agieren als bei der Startniederlage in Stegen (1:3). Dann könnte durchaus etwas Zählbares rausspringen gegen die Hexentäler, die den Auftakt ebenfalls erfolglos bestritten (1:2 gegen St. Georgen).
Nordweil/Wagenst. – Elzach-Yach
Gegen physisch und spielerisch stark einzuschätzende Elzacher hofft die SG auf die ersten Punkte in der neuen Liga.

BEZIRKSLIGA FREIBURG
Emmendingen – Wasser-Kollmarsr.
"Das Derby aller Derbys", nennt FCE-Trainer Mark Costa die Partie gegen Wasser-Kollmarsreute. Maxhun Haxhija, der Spielertrainer der Gäste, meint: "Wir gehen nicht hin, um uns hintenreinzustellen, sondern wir wollen das Spiel auch selbst gestalten." SG-Torjäger Noel Stolp hat sich auf unbestimmte Zeit ins Auslandsstudium verabschiedet. Emmendingen hat auf die Ausfälle in der Innenverteidigung mit der Verpflichtung von Christoph Bruhn vom FC Neustadt reagiert. Costa erwartet eine schwere Partie: "Wasser-Kollmarsreute kommt mit breiter Brust und wird alles in die Waagschale werfen. Wir müssen dagegenhalten. Schließlich haben wir nach der Auftaktniederlage etwas gutzumachen."
Spfr. Oberried – SV Mundingen
"Wir haben im Bezirkspokal gegen Mundingen gespielt – die haben dort ihre Qualitäten gezeigt und waren uns in allen Belangen überlegen, unser 1:0-Sieg war extrem glücklich", erklärt Axel Damjanov, der Oberrieder Spielertrainer, und baut auf die Heimstärke seiner Mannschaft.
Biengen – Wolfenweiler-Schallstadt
Jan Lindemann, der Trainer des SV Biengen, hält große Stücke auf den Aufsteiger: "Ich erwarte ein Spiel auf Augenhöhe, in dem Nuancen entscheiden werden. Beide Teams sind gewillt, die erste Saisonniederlage mit jeweils drei Toren Unterschied wettzumachen, daher wird es ein spannendes und sehenswertes Spiel."
Prechtal/O’prechtal – Bahlingen II
Die Bahlinger taten sich in Prechtal oft schwer: In den vergangenen vier Spielzeiten konnten sie dort nur einmal punkten, beim 1:0-Erfolg im März 2018.
Simonsw./O’sim. – Buggingen/Seef.
Aufsteiger Buggingen/Seefelden landete zum Start einen 3:2-Erfolg über Oberried und möchte nun auch in Obersimonswald etwas Zählbares mitnehmen.
Glottertal – SG Freiamt-Ottoschw.
Glottertal muss gegen die traditionell defensivstarke SG die Effektivität steigern.
VfR Merzhausen – Solvay Freiburg
VfR-Trainer Matthias Maier erwartet einen selbstbewussten Gegner, "aber zuerst sollten wir auf uns selbst sehen. Wir müssen die Fehler abstellen, die Laufwege hinbekommen und mehr Torgefahr kreieren, dann können wir das erste Heimspiel positiv bestreiten."
FC Heitersheim – SV Gottenheim
Die Spiele zwischen Heitersheim und Gottenheim sind etwas Besonderes, trainierte SVG-Coach Dennis Klossek doch vor einigen Jahren den FC Heitersheim.

A-JUNIOREN BUNDESLIGA
1. FC Kaiserslautern – SC Freiburg
"Einen Schritt nach vorne" sah SC-Trainer Thomas Stamm beim 3:1-Sieg seiner Mannschaft am Mittwoch gegen den FC Augsburg. "Der erste Sieg tut immer gut", freute sich der SC-Coach und blickt der Partie beim FCK entgegen, dem unmittelbaren Tabellennachbarn.