Getöter Junge

Fall Armani: Keine heiße Spur – Soko schrumpft weiter

Charlotte Janz

Von Charlotte Janz

Di, 24. März 2015 um 08:45 Uhr

Freiburg

Fast 250 Tage ist es her, dass der kleine Armani in Freiburg tot aufgefunden wurde. Die Polizei tappt weiter im Dunkeln. Die aufwändige Befragung von mehr als 3000 Anwohnern hat nichts gebracht. Nun wird die Soko zur Ermittlungsgruppe verkleinert.

Anfang Februar hatte die Polizei die Sonderkommission für den Fall des getöteten Jungen aus Freiburg bereits von 44 auf 17 Beamte reduziert. Nun steht wohl eine neuerliche Verkleinerung an. In einer Pressemitteilung kündigt die Polizei an, dass aus der Sonderkommission "Bach" eine Ermittlungsgruppe werde. Einzelheiten – wohl auch zur Größe dieser Einheit – werden am Freitag auf einer Pressekonferenz bekannt gegeben.
3100 Anwohner wurden befragt – ohne Ergebnis
Die ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung