Urteil des VGH

Fall Friedl: Gericht stellt Millionen-Abfindung in Frage

Michael Brendler

Von Michael Brendler

Mi, 29. April 2009 um 12:36 Uhr

Südwest

Der Abfindungsvertrag mit Hans Peter Friedl und die damit verbundene Zahlung von zwei Millionen Euro ist möglicherweise hinfällig.

Wie der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg entschied, hat die Universität Freiburg dem suspendierten Unfallchirurgen im Jahr 2004 zu Recht seinen Vertrag als Leiter der Unfallchirurgie aufgekündigt. Damit wurde ihm auch zu Recht die Möglichkeit genommen, die Behandlung von Privatpatienten in seiner Abteilung abzurechnen.
Genau für diese Einnahmen aus sogenannten Privatliquidationen, die dem Unfallchirurgen nach seiner vor kurzem selbst eingereichten Kündigung entgangen wären, hatten aber Land und Uniklinik nach eigenen Angaben Hans ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung