BZ-Interview

Falsche Impfstofflieferungen erschweren Impfungen durch Kinderärztinnen in Bad Säckingen

Stefan Mertlik

Von Stefan Mertlik

So, 18. April 2021 um 18:00 Uhr

Bad Säckingen

BZ-Plus Kinderärztinnen aus Bad Säckingen müssen Impfungen aussetzen. Der Grund: Sie bekommen Astrazeneca und Biontech nur im Doppelpack. Den jungen Patienten wird aber gar kein Astrazeneca geimpft.

Hausärzte klagen über fehlende Impfstoffe. Praxen mit bestimmten Schwerpunkten müssen Impftermine komplett aussetzen, weil sie für Astrazeneca-Vakzine keine geeigneten Patienten finden. Die Bad Säckinger Kinderärztinnen Barbara Zissel und Stephanie Freund betreuen junge Menschen mit chronischen Krankheiten und schweren Behinderungen.
BZ: Frau Zissel, Frau Freund, Sie sind Kinderärzte. Gegen Corona wird aber erst ab 16 Jahren geimpft. Weshalb ist das ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung