Baden-Württemberg

Falsche Mitgliederzahl? Jüdische Gemeinde soll Klarheit schaffen

Rüdiger Bäßler

Von Rüdiger Bäßler

Di, 02. Dezember 2014 um 20:24 Uhr

Südwest

Die Israelitische Religionsgemeinschaft Baden ist in Aufruhr: Das Kultusministerium vermutet, dass ihre Mitgliederzahlen frisiert sind. Und bittet um korrigierte Angaben.

In der Israelitischen Religionsgemeinschaft Baden herrscht Unruhe. Grund ist eine Aufforderung des Kultusministeriums, eine korrigierte Mitgliederzahl zu nennen. Es gebe Hinweise, sagte ein Sprecher des Ministeriums, "dass Personen mitgezählt wurden, die nach dem jüdischen Religionsgesetz nicht jüdisch sind". Die jährlichen Zuweisungen des Landes an die israelitischen Glaubensgemeinschaften bemessen sich an der Mitgliederzahl.

Das Land zahlt in diesem Jahr, gemäß dem Staatsvertrag, der Israelitischen Religionsgemeinschaft Baden (IRG) 4,1 Millionen Euro, ein Betrag, der auf der Zahl von 5090 Mitgliedern in den zehn jüdischen Gemeinden basiert. Da Zweifel an dieser Mitgliederzahl bestehen, war die IRG aufgefordert, sie auf den aktuellen Stand zu bringen. Dies sollte bis Ende Oktober geschehen, die IRG ließ diese Frist aber ungenutzt verstreichen; nun werden bis Jahresende korrekte Zahlen erwartet.

Ob die IRG sich bis dahin vollständig erklären wird, ist allerdings offen. "Wir haben keinen Streit mit dem Kultusministerium diesbezüglich", sagt IRG-Vorsitzender Rami Suliman. Er fügt aber auch hinzu: Wer Jude sei und wer nicht, "ist unsere Sache". Er werde unter den Mitgliedern keine "Selektion" vornehmen.

Anlass: Finanzielle Unregelmäßigkeiten
Das ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ