RTL-Kuppel-Show

"Fame und dann Adios Muchachos": Was Kandidatinnen dazu bewegt, beim "Bachelor" mitzumachen

Peter Disch

Von Peter Disch

Fr, 10. Januar 2020 um 09:56 Uhr

Computer & Medien

RTL hat die erste Folge der neuen Staffel der Kuppelshow "Bachelor" gezeigt – und die Freiburger Kandidatin Vanessa Guida hat gleich klar gemacht, warum sie dabei ist. Um die Liebe geht es dabei weniger.

Ach, die ewige Liebe. Von vielen ersehnt und doch so schwer zu finden. Wer früher niemanden in der Tanzstunde oder am Arbeitsplatz kennenlernte, gab eine Kleinanzeige auf oder schaltete einen Heiratsvermittler ein. Heute gibt es Apps wie Tinder, internetbasierte Partnervermittlungen oder Fernseh-Datingshows wie den "Bachelor" und seine Ableger.

RTL zeigt die zehnte Staffel der deutschen Ausgabe seit Mittwoch. Das in den USA entwickelte Format ist simpel: In einer edlen Villa an einem möglichst sonnenverwöhnten Fernreiseziel werden einem möglichst gut gebauten Junggesellen 22 Frauen zugeführt, die dem traditionellen Schönheitsideal entsprechen – Busen, Beine, Bikinifigur –, als hätte es #MeToo nie gegeben.
...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ