Feine Linien

ehb

Von ehb

Do, 17. Oktober 2013

Waldkirch

Das Georg-Scholz-Haus-Kunstforum zeigt Arbeiten von Herta Seibt de Zinser und Ferdinand Tosch.

WALDKIRCH. Eine zweifache Premiere wird die Eröffnung der Doppelausstellung "Linien/Dimensionen" mit Arbeiten von Herta Seibt de Zinser und Ferdinand Tosch im Georg-Scholz-Haus am 20. Oktober um 11 Uhr sein. Erstmals wird an Tagen, an denen das Haus nicht für Ausstellungsbesucher geöffnet ist, das Haus von Übenden der Städtischen Musikschule belebt.

Herta Seibt de Zinser ist in Peru aufgewachsen, hat in Lima Kunst mit dem Schwerpunkt Bildhauerei studiert. Ihr Vater war Deutscher und sie das jüngste von sieben Geschwistern. Ihre Mutter unterstützte schon in ihrer Kindheit ihre Kreativität. Trotzdem hat sie sich heimlich an der Kunstakademie beworben, da sie erst nach erfolgreicher Aufnahme ihren Eltern ihre Lebensziele offenbaren wollte. "Zuversicht war einfach da", sagte de Zinser, als sie sich der Frage stellte, wie sie mit graphischen Werken und Skulpturen Geld verdienen kann. Die Suche nach dem Gleichgewicht in freier schöpferischer ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ