Tradition

Feldberg-Turm: Schwarzwälder Schinkenmuseum ist eröffnet

Martina Philipp

Von Martina Philipp

Fr, 28. Juni 2013 um 19:17 Uhr

Feldberg

Einblick in die Räucherküche: Wie wird aus einem Stück Schwein Schinken? Wer das wissen möchte, erhält ab sofort Auskunft auf dem Feldberg. Dort hat das Schwarzwälder Schinkenmuseum eröffnet.

"Wir wollen darauf hinweisen, dass der Schinken ein echtes Naturprodukt ist", sagt Schinkenfabrikant Hans Schnekenburger, Vorstandsvorsitzender des Schutzverbandes der Schwarzwälder Schinkenhersteller.

Schinken wird im Schwarzwald seit fast 300 Jahren hergestellt. Gleich rechts neben dem Eingang des Museums, das die in Oberkirch geborene Künstlerin Juliane Wende konzipiert hat, ist eine Räucherküche mit Originaltöpfen und Kellen zu sehen, auf dem Flachbildschirm daneben erklärt die 89-jährige Elisabeth Haas aus Seelbach, wie ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung